Durchwachsene Leistung in Wuppertal

Teilen
Regionalliga U17w (Spieltag 04)
Spielbericht

BTV Wuppertal – TSV Hagen U17-2

Endstand: 48:65
Halbzeit: 22:28

Eigentlich begann an diesem Sonntagnachmittag alles nach Maß für den TSV. Die ersten beiden 3-Punktewürfe fanden ihr Ziel und nach 5 MINUTEN führte man 14:2 gegen den BTV.
Doch was dann im zweiten Viertel passierte konnte man dann nicht ganz nachvollziehen.
Mangelnde Laufbereitschaft und eine nicht vorhanden taktische Disziplin ermöglichten den Gastgebern immer wieder einfache Korbaktionen. So konnte der BTV bis zu Pause auf 22:28 aufschließen.

Eine deutliche Halbzeitansage leitete die Wende wieder ein. Es wurde wieder mit mehr Leidenschaft verteidigt und so kam man nun auch wieder zu einfachen Korbaktionen die dann auch in Korberfolge umgewandelt wurden. So ging es dann mit einem zwar kleinen aber guten Polster von 16 Punkten ins Schlußviertel.

Doch auch hier schlichen sich wieder Fehler ein, die teilweise zum Haare raufen waren.
Am Ende war es dann ein Arbeitssieg mit Höhen und Tiefen. In zwei Wochen geht es dann zum Bundesliga Nachwuchs nach Herne. Wenn man da bestehen will und die weiße Weste behalten möchte steht einiges an Arbeit an und man kann sich sicher sein, dass solche Schwächen wie sie vor allem im zweiten und vierten Viertel vorhanden waren hart bestraft werden.

„Wenn wir es schaffen mit der Richtigen Einstellung so zu spielen, wie wir es im ersten und dritten Viertel gemacht haben, dann haben wir auch in Herne eine gute Chance zwei Punkte zu entführen“ so der Coach.


Für den TSV spielten:

Beele, G. (11), Uso, S. (12), Demirovic, H. (2), Danzebrink, A. (4), Köhler, C. (0), Thomas, L. (2), Puchold, S. (5), Erfurt, K. (10), Michalski, I. (11), Gerling, L. (2), Domaradzki, L. (6)

Christian Herbst

Facebook Like