U17-2 auf dem bestem Weg zum dritten Platz

Teilen

VSTV Wuppertal – TSV Hagen U17-2
Ergebnis: 49:65 (27:23)

Am Sonntag ging es zum Auswärtsspiel zum VSTV Wuppertal.

Die erste Halbzeit verlief nicht nach dem Geschmack des Trainers, viele vergebene Großchancen und eine Vielzahl an Ballverlusten ließen die jungen Hagenerinnen zur Pause mit 27:23 hinten liegen.

Nach einer deutlichen Ansage in der Halbzeitpause und der Umstellung auf die Ganzfeldverteidigung kontrollierte Hagen nun das Spiel und den Gegner und konnte sich nach und nach Absetzen.

Vor allem Dank einer im letzten Viertel stark aufspielenden Felicitas von Daake  (16 Punkte in diesem Viertel) und einer am Brett stark Spielenden Kim Janköster konnte das Spiel am Ende mit 16 Punkten gewonnen werden.

Erfreulich ist auch, dass vier Spielerinnen zweistellig punkteten.

In der Verteidigung verdiente sich Kimberly Fleischer heute Bestnoten.

Wenn man nun am letzten Spieltag den BTV Wuppertal noch schlägt, dann wäre das Ziel Platz 3, hinter den beiden Teams aus Oberhausen und Herne, erreicht, was für die junge Mannschaft als guter Erfolg zu werten ist.

Für den TSV spielten:

Adamek, L. (12), von Daake, F. (20), Fleischer, K. (2), Schelper, S. (0), Moronfolu, L. (0), Mroß, L. (10), Canja, O. (2), Neveling, M. (1), Knispel, T. (2), Scholl, K. (0), Janköster, K. (16)

14. Spieltag, JRL 2 U17W, Jugendregionalliga, NBO Oberhausen, NBO Oberhausen 2, Saison 2010/2011, Spielbericht, TSV Hagen 1860, TSV Hagen U17-2, U17-2 10/11
Facebook Like