Vorbericht: Zum Abschluss nochmal Eindruck hinterlassen

Teilen

Das letzte Heimspiel der Saison steht für die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies gegen die Rhein Main Baskets II an. Die Hagenerinnen können entspannt in die Partie gehen, da ihnen der Klassenerhalt schon jetzt sicher ist. Sprungball der Partie gegen den sicheren Absteiger ist um 17:30 Uhr in der Sporthalle Altenhagen.

„Ich hoffe wir werden uns zum Abschluss noch einmal genau so vernünftig präsentieren wie in Opladen“, sagt Trainer Uli Overhoff: „Außerdem wäre es schön, wenn wir es zum Ende der Saison schaffen würden zwei Spiele hintereinander zu gewinnen.“ Das Hinspiel konnten die Ladies, als ein schmuckes frühzeitiges Weihnachtsgeschenk, mit 55:38 (24:17) für sich entscheiden. Besonders im letzten Viertel konnte die Ladies ihre damaligen Gastgeberinnen überrennen und mit einem 23:2-Lauf das Spiel sicher für sich sichern, obwohl es vorher ein Duell auf Augenhöhe war.

Die Gäste reisen mit einem relativ ausgeglichenen und jungen Kader an, bei dem besonders Centerspielerinnen Kristin Annawald und Lisa Janko hervorstechen. Jedoch müssen die Rhein Main Baskets II auf Unterstützung aus ihrer Erstliga-Mannschaft verzichten, da diese zeitgleich gegen den TSV Wasserburg spielt.
Die Phoenix Ladies werde auch zum Abschluss der Saison nicht mit einem kompletten Kader auflaufen können, neben Veronika Schielke, die immer noch Probleme mit einem entzündeten Zeh hat, werden auch Alina Gimbel und Sarah Stock nicht mit von der Partie sein. Sie werden mit der WNBL ein Play-Off-Spiel in Berlin bestreiten.

Facebook Like