Erneute Niederlage in Wolfenbüttel

Teilen
PHL 2. DBBL (Spieltag 19)
Spielbericht

Wolfpack Wolfenbüttel – Phoenix Hagen Ladies

Endstand: 67:51
Halbzeit: 32:19

Eine erneute Niederlage brachten die Phoenix Ladies vom Auswärtsspiel in Wolfenbüttel am letzten Samstag mit nach Hagen. Beim Tabellendritten der 2. Basketball-Bundesliga Nord der Damen unterlagen die sportlich bereits abgestiegenen Hagenerinnen mit 51:67 (19:32). „Insgesamt waren wir auf den großen Positionen nicht konkurrenzfähig“, resümierte Ladies-Trainer Tobit Schneider. Besonders Wolfenbüttels Centerspielerinnen Klaudia Grudzien und Raelyn Prince machten den Unterschied. Sie erzielten zusammen 28 Punkte und sammelten 28 Rebounds.
In der ersten Spielhälfte kamen die Ladies mit der Zonenverteidigung der Gastgeberinnen nicht zurecht, haderten mit einer unterirdischen Wurfquote. Lediglich einer von 26 Versuchen außerhalb der Zone fand den Weg in den Korb. Die Verteidigung der Ladies hingegen, die Moral und Kampfgeist zeigten, war gut – man zwang Wolfenbüttel immerhin zu 24 Ballverlusten. Nach dem Seitenwechsel verloren die Ladies dann auch dort den Faden, Wolfenbüttel spielte seine Qualitäten aus und zog auf 55:26 (30.) davon. Das letzte Viertel wiederum zeigte, dass die Phoenix Ladies durchaus guten Basketball spielen können. Mit einem Dreier von Leonie Schütter wurde das Selbstbewusstsein der Hagenerinnen geweckt, es folgten weitere fünf verwandelte Dreipunktwürfe. Die Ladies gewannen das Schlussviertel so mit 25:11 und sie konnten damit das Ergebnis etwas erfreulicher gestalten. Mit nur einem starken Viertel war die Niederlage jedoch nicht mehr abzuwenden.


Für die PHL spielten:

Stahmeyer (12), Schütter (10), Grunau (6), Gimbel (5), Reinhardt (5), Schlatt (5), Küper (3), Mücke (3), Quakernack (2)

Sabine Kaminski

Facebook Like