Achterbahnfahrt der Gefühle mit gutem Ende

Teilen
JRL U11w (Spieltag 16)
Spielbericht

Herner TC – TSV Hagen U11-1

Endstand: 34:85
Halbzeit: 21:39

Morgens um 10.00 Uhr mussten die TSV 1860 Mädchen bei dem Liga-Fünften in Herne antreten. Ohne Druck wollte man das letzte reguläre Ligaspiel nutzen, um spielerische Dinge einzuüben. Die TSV-Girls, bisher immer noch ungeschlagen auf Platz 1, starteten solide in die Partie. Getragen wurde dieses Viertel von Teamkapitän Kaja Krause und Paulina Mikulla, die immer wieder gelungene Korbleger zeigten. Die Verteidigung arbeitete gut und so entstand ein Viertelergebnis von 9:27. So konnte und sollte es eigentlich weitergehen.

Die vielen mitgereisten Eltern trauten ihren Augen kaum, was sie im zweiten Viertel von dem gesamten TSV-Team geboten bekamen. Offensichtlich war der Angriffskorb vernagelt, die Chancenverwertung lief gegen Null und die Verteidigung verfiel in den Tiefschlaf. Die Gastgeberinnen konnten im Gegenzug das Spiel jetzt ausgeglichen gestalten. Das Halbzeitergebnis 21:39.

Nach der Halbzeit wollten die TSV-Mädchen es natürlich besser machen. Doch zahlreiche Bälle wurden leichtfertig verbaselt, Fehlpässe gegeben und der Angriffskorb blieb wie verschlossen. Es gab kein Teamspiel, jede Spielerin verstrickte sich in Einzelaktionen. Ein kleiner Vorsprung zum Drittelende blieb 29:54.

Im Schlussviertel sprangen dann die Spielerinnen in die Bresche, die sonst nicht so sehr im Fokus stehen. Mit zahlreichen gelungen Aktionen und guter Verteidigung schraubten, Randi Röspel, Melissa Misic, Benita Schmidt, Jule Krüsmann und Leonie Scheid (Sonderlob für ihre Verteidigung) das Ergebnis in die Höhe. Sie gewannen das letzte Viertel mit 5:31!

Mit dem Endstand von 34:84 schlossen die U11/1 Mädchen den regulären Ligabetrieb und warten nun auf die Play-Offs.


Für den TSV spielten:

Vorkäufer, Lea (15), Krause, Kaja (16), Luda, Mara-Emily (3), Scheid, Leonie (2),
Röspel, Randi (12), Misic, Melissa (3), Mikulla, Paulina (6), Schmidt, Benita (16), Wehberg, Stella (4), Krüsmann, Jule (8)

Lia Krüsmann, Brit Schmidtkunz und Zoe Perlick fehlten aufgrund von Krankheit bzw. Verletzung.

Marion Kramer

Facebook Like