Ladies verlieren bei Tabellenschlusslicht, Bielefeld als nächster Gegner

Teilen

Eine bittere 71:89-Niederlage mussten die Zweitliga-Basketballerinnen der Phoenix Hagen Ladies beim Tabellenschlusslicht TK Hannover einstecken und müssen so weiter im Tabellenkeller ausharren. „Wir haben nichts davon umgesetzt, was wir uns für das Spiel vorgenommen haben“, ärgert sich Uli Overhoff und fügt hinzu: „Unsere Defense war schlecht und wir wirkten nervös, auch wenn die erste Halbzeit noch ganz ok war.“ Erst in der zweiten Spielhälfte brachen die Ladies ein und mussten die Gastgeberinnen mit 20 Punkten ziehen lassen.

Im letzten Viertel konnten sich die Hagenerinnen zwar noch mal mit 6 Punkten an die Hannoveranerinnen rankämpfen, doch die Zeit war zu diesem Zeitpunkt ihr größter Feind. „Uns lief die Zeit weg und wir konnten das Blatt nicht mehr drehen“ resümiert Overhoff. Besonders ärgerlich ist die Niederlage, wenn man bedenkt, dass die Ladies die einzige Mannschaft sind, die gleich zwei Mal gegen Hannover verloren hat.

Nun gilt es am Samstag um 20 Uhr in der Sporthalle Altenhagen gegen die TSVE Lady Dolphins Bielefeld (Platz 9) Punkte zu sammeln. „Die Spiele werden immer weniger und es sieht nicht gut aus für uns“, weiß Overhoff. Ein Statement möchte der Coach zum kommenden Spiel jedoch nicht abgeben. Das Hinrundenspiel konnten die Hagenerinnen knapp mit 65:61 (30:24) für sich verbuchen. Besonders US-Centerin Sarah Samantha Acker (1,91m) war schwer zu kontrollieren und konnte 18 Punkten und 19 Rebounds für ihre Mannschaft sammeln. Aber auch auf Dawna Michaela Hawley (Flügel/Center) müssen die Ladies ein Auge haben, sie hat nicht nur einen guten Wurf von außen, sondern kann auch mit dem Rücken zum Korb gut agieren. Außerdem müssen Jugendnationalspielerin Alena Tusek und Aufbauspielerin Natascha Bunts unter Kontrolle gebracht werden.

Overhoff kann am Wochenende auf alle Spielerinnen zurückgreifen. Lediglich Veronika Schielke wird nicht mit von der Partie sein, sie laboriert immer noch an einem grippalen Infekt. Die Phoenix Hagen Ladies hoffen auf eine große Unterstützung durch die Fans, die hoffentlich trotz der Spielüberschneidung mit der Beko BBL ihr Team beim Kampf um wichtige Punkte unterstützen werden.

Facebook Like