Vorbericht: Regionalliga-Damen auswärts gegen TV Hörde

Teilen

Nach einem hohen Sieg beim Herner TC geht es für die Regionalliga-Basketballerinnen des TSV Hagen 1860 zum TV Hörde. Sprungball der Partie ist am Sonntag um 16 Uhr. Das Hinspiel konnten die jungen Hagenerinnen gegen den derzeitigen Tabellen Zehnten deutlich mit 87:38 für sich entscheiden, Schlüssel zum Sieg war die aggressive Verteidigung der TSV-lerinnen.

Der TSV trifft mit Hörde auf eine erfahrene Mannschaft, die besonders auf der Centerposition gut besetzt ist: „Sie haben eine Spielerin, die über 1,90m misst, die müssen wir unter Kontrolle bekommen. Außerdem haben sie eine sehr erfahrener Aufbauspielerin.“, weiß Trainer Volker Kaiser. Der TSV wird trotz guter Siegchancen dezimiert in die Begegnung gehen, lediglich sieben Akteurinnen können auflaufen. Grund für die Dezimierung ist ein zeitgleiches WNBL-Spiel, sowie der Ausfall von Lara Froese, die eine Fuß-OP über sich ergehen lassen musste. „Wie lange sie ausfällt ist noch nicht sicher, das ist natürlich ein großer Verlust für uns“, bedauert de Trainer.

Facebook Like