Vorbericht – U17: Gegen Oberhausen Hinspielleistung wettmachen

Teilen

Am Sonntag empfängt die U17 des TSV Hagen um 14 Uhr in der Öwen-Witt-Halle den Tabellensechsten aus Oberhausen. Der Erstliganachwuchs konnte zwar lediglich gegen das Schlusslicht Neuss zwei Mal gewinnen, dennoch ist das Team nicht zu unterschätzen.

Zum einen zeigen die letzten Ergebnisse (64:70 gegen Team Mittelhessen/ 100:48 gegen Rhein Girls Basket/ 63:73 gegen TC Herne) sowie das Hinspiel gegen den TSV, dass der Gast durchaus ein unangenehmer Gegner sein kann. „Wir haben gegen Oberhausen noch etwas gut zumachen. Unsere Hinspielleistung wollen wir auf keinen Fall so stehen lassen,“ fordert Trainer Tobit Schneider eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Novemberbegegnung. Damals zog der TSV erst im Abschlussviertel davon und konnte die Partie letztlich dennoch deutlich mit 60:84 für sich entscheiden.

Besonderes Augenmerk gehört dem Duo Ronja Spießbach/Helena Dahlem, das sich durchschnittlich für 28 von 63 Punkten verantwortlich zeigt. Zurück im Hagener Team wird Alina Gimbel sein. Der TSV freut sich auf die die nächsten 40 Minuten, in denen die guten Leistungen der letzten Woche weiter bestätigt werden sollen.

Facebook Like