Vorbericht: Der nächste Tabellenführer bitte!

Teilen
Am Sonntag um 16 Uhr gastieren die Ladies beim neuen Tabellen-führer, den GiroLive Panthers aus Osnabrück. Der Erstligaabsteiger aus Niedersachsen führt die Tabelle der zweiten Liga Nord mit nur einer Niederlage als alleiniger Tabellenführer an und gilt als einer der Top-Kandidaten für den Aufstieg in die Belletage des Damenbasketballs. Bereits zu Beginn der Saison kreuzten sich die Wege der Niedersächsinnen und der Ladies, unterlagen die Hagener Damen doch in der ersten Pokalrunde den Panthers mit 55 zu 68 nach großem Kampf. Osnabrück ist ein Team mit einer sehr tief besetzten Bank. Die GiroLive-Ladies haben jede Spielerinnenposition mindestens doppelt besetzt. Dies macht es für uns sehr schwierig so Coach Schneider, der sein Team als deutlichen Außenseiter in diesem Spiel sieht. Kopf des Teams ist die US-Aufbauspielerin Angela Pace. Daneben gilt es besonders auf die beiden Scharfschützinnen Alysa Horn und Melina Knopp zu achten, die insbesondere jenseits der Dreierlinie sehr gefährlich sind. Die beiden Innenspielerinnen Juliana Höhne und Britta Worms verfügen nicht nur über ein Gardemaß, sondern auch noch über reichlich Bundesligaerfahrung. Dazugesellen sich dann von der Bank eine gute Mischung aus jungen Spielerinnen und routinierten Ex-Bundesligaspielerinnen wie Katrin Sokoll-Potratz oder Wiebke Kropp-Büttner. Die Phoenix Ladies benötigen schon einen Sahnetag um hier eine Siegchance zu haben. Sie werden versuchen den Gastgeber frühzeitig unter Druck zu setzten und ihr schnelles Spiel durchzuziehen. Personell hat sich die Lage ein wenig entspannt, Pia Kassacks Fußverletzung hat sich zum Glück als nicht so schwerwiegend herausgestellt und sie wird am Sonntag genauso spielen wie Katharina Quakernack, die von ihrer Lungenentzündung wieder genesen ist!

Lets go Ladies!

Sabine Kaminski

Facebook Like