Kreisliga U10 offen Hagen (Spieltag 5)
Spielbericht U10/2o

 

SG Witten Baskets – TSV Hagen 1860 2

 

Endstand: 71:33

 

Heute ging es für die U10/2, gefühlt im Morgengrauen 🥱, in das beschauliche Witten. Es ist das erste Auswärtsspiel 🏀 für unsere junge Truppe. Die Stimmung vor dem Spiel war super, alle waren guter Dinge und es gab keine Blessuren oder weh-wechen auf die Rücksicht genommen werden musste.

Die Wittener, waren ebenfalls ein junges Team, uns allerdings, körperlich deutlich überlegen. Die Ansprache in der Kabine war klar formuliert, keine Angst, um jeden Ball kämpfen und eine gute Defense spielen. Die ganze Sache locker angehen und Spaß 🤩 auf dem Feld zu haben.

Die Mannschaft präsentierte sich super 🤩. Emma hatte die schwierige Aufgabe, sich um die Nummer 7 der Wittener zu kümmern. Die sehr schnell war, diese Aufgabe erfüllte Emma richtig stark 💪, sie konnte ihn immer wieder durch beherzte Defense beschäftigen. Max stand intuitiv, häufig richtig und machte wichtige Punkte 👍 und eroberte wichtige Rebounds. Emilia und Amira trugen mit viel Ruhe, den Ball nach vorne und gaben so der Mannschaft Sicherheit. Die Aufgabe für Theo und Selina war klar formuliert, den Korb immer wieder von der linken Seite zu attackieren, um die Wittener Defense aufzubrechen. Auch das funktionierte einige male gut. Elisa spielte eine sehr starke und körperliche Defense, an der die Gegner häufig verzweifelten. Leander fightete um jeden Ball 🏀 und attackierte nach Ballgewinn sofort den Wittener Korb und belohnte sich mit einem wichtigen Dreier.

Das Spiel hat uns gezeigt, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben, besser rebounden, übersichtlicher passen und als Team noch enger zusammenwachsen müssen. Es läuft aber auch schon einiges gut und auf diesen Dingen werden wir aufbauen, um nach vorne zu kommen und das werden wir schaffen🏀 💪.


Für den TSV spielten:

Emma, Theo, Emilia, Amira, Elisa, Selina, Leander, Max

Karsten Jüng