Letztes Viertel kostet den Sieg

Teilen

Herner TC 3 – TSV Hagen 2
Ergebnis: 67:63 (30:37)

Trotz einer ziemlich chaotischen Anreise am Sonntagabend starteten die TSV-Damen gut. Über die Centerspielerinnen Lisa Lippe, Carina Sickmann und die später eingewechselte Caro Hermes kam man immer wieder zu leichten Korberfolgen. Zudem streuten Annika Löwen und Chiara Beele wichtige Treffer aus der Distanz bei und Patricia Backhaus hielt die gegnerische Aufbauspielerin defensiv unter Kontrolle. So erkämpften sich die Hagenerinnen einen 37 : 30 Halbzeitvorsprung. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Hernerinnen um auf eine Ganzfeld-Pressverteidigung. Das TSV-Team leistete sich nun einige Ballverluste und vergab ein paar einfache Korbchancen. Durch mannschaftliches Zusammenspiel und Hagener Schwächen beim Defensivrebound kam das Herner Team in dieser Phase zu einfachen Korberfolgen. So konnte der TSV nicht entscheidend wegziehen und die Gastgeberinnen blieben im Spiel. Mit einer 51 : 42-Führung für Hagen begann das letzte Viertel. Mit gutem Passpiel konnte man die aggressive Herner Verteidigung trotz einiger Nachlässigkeiten auch immer wieder knacken, so dass man in der 37. Minute immer noch eine 63 : 56-Führung behauptete. Danach gelang den Hagenerinnen aber leider gar nichts mehr, hingegen warf Herne, bei denen Aufbauspielerin Büttner im letzten Viertel  12 Punkte erzielte, noch 11 Punkte.

Für den TSV spielten:

Beele, Chiara (6); Löwen, Annika (11); Visic, Nikolina (0); Hermes, Caro (14); Lippe, Lisa (12); Fahnert, Lena-Maria (4); Sickman, Carina (14); Sigfanz, Sarah (0); Witt, Mayana (0); Eicken, Laura (0); Backhaus, Patricia (2), Paulini, Elena (0)

Facebook Like