Sieg wäre vielleicht möglich gewesen

Teilen
U16/1 Jugendregionalliga (Spieltag 03)
Spielbericht U16/1

 

TSV Hagen 1860 – TG Neuss

 

Endstand: 42:61
Halbzeit: 27:34

 

Ein komplett anderes Gesicht im Vergleich zum vorherigen Duisburg-Spiel zeigten die Mädels bei ihrem Heimspiel gegen TG Neuss.

Das obligatorische „verschlafen der Partie“ führte dazu, dass man in der 9.Spielminute mit 4:23 ins Hintertreffen geriet. Nach zwei Auszeiten spielten die Mädels anschließend jedoch tollen Basketball. Schnelles Fastbreakspiel, in Kombination mit hoher Einsatzbereitschaft in der Defense (BITTE ÖFTER SO) führte zu einem 17:4 Lauf bis zur 17.Spielminute, sodass das Spiel zur Halbzeit völlig offen war!

In der Halbzeitpause wurden die Mädels zur Vorsicht gemahnt, das Spiel nicht zu verschlafen und weiter den Fokus hoch zu halten.

Leider glückte der Start in die 2.Halbzeit nicht wie geplant, sodass die Mädels aus Neuss mit einem 17:2 Lauf antworteten. Ganze 9 Spielminuten gelang kein Feldkorb. Zum letzten Viertel waren die Mädels vor allem in der Defense wieder zur Stelle, sodass das Ergebnis mit 42:61 gegen ein starkes Neusser Team als zufriedenstellend einzustufen ist. Jedoch stellt sich hier die Frage: Was wäre möglich, wenn die Mädels den Start in die 1.-und 2.Halbzeit nicht verschlafen (insgesamt -34 in diesen Spielminuten)?

Hervorzuheben aus einer guten Teamleistung ist Niki für ihren hohen Einsatz fürs Team offensiv wie defensiv, auch Celine spielte stark auf und ließ vor allem defensiv die gegnerische Aufbauspielerin verzweifeln. Acelya wusste offensiv zu gefallen und avancierte hier zur Topscorerin.


Für den TSV spielten:

Sengül (12), Papadopoulou (11), Kretschmer (6), Moussaoui (4), Radtke (2), dos Santos (2), Lubrich (2), Matthies (2), Schlüter (1), Hagedorn (0), Grünhage (0)

Mahmut Toptan

Facebook Like