3 Viertel reichen gegen gute Herner nicht

Teilen
U16/2 Jugendoberliga (Spieltag 16)
Spielbericht U16/2

 

TSV Hagen 1860 2 – Herner TC

 

Endstand: 64:72
Halbzeit: 32:47

 

Mit einem 13:0 Run starteten die Herner Mädels am vergangenen Samstag gegen die Gastgeber des TSV Hagen. Die ersten 5 Minuten des ersten Viertels schien es so, als ob dieses Spiel mehr als deutlich ausfallen würde. Keine Defense und Verweigerungen in der Offensive führten dazu, dass der TSV die ersten 5 Minuten keine Punkte erzielte. Mit der Einwechslung von Lisa Düllmann, die das Team mit neuem Schwung gut führte, wendete sich das Blatt langsam. Dennoch gingen wir mit einem 13:29 Rückstand in das zweite Viertel.

Im nächsten Spielabschnitt kam der TSV nun ins Rollen und bewies abermals, dass dieses junge Team Potential hat. Greta Breucker hielt die gegnerische Aufbauspielerin nun besser auf Distanz und auch Maya Backhove konnte nun ihre Wurfqualität unter Beweis stellen. In die Halbzeit gingen wir mit 32:47.

Auch im dritten Viertel hing uns der schlechte Start nach. Romy und Lena konnten hier nun das Team mit einigen Punkten unterstützen, doch die Offensive der Herner schwächelte leider nicht einmal in diesem Spiel. Hier wurde deutlich, dass die Herner Mädels zum Teil älter sind als unsere und somit die Würfe sehr konsequent verwandeln konnten.

Am Ende konnten alle Mädchen spielen und wir freuen uns über die ersten Punkte von Besey Canatan. Die Mädels zeigen Fortschritte im Setplay und Spielaufbau, darüber können wir uns freuen. Nächste Woche steht ein wichtiges Spiel in Wulfen an, wo wir unsere Leistung weiter ausbauen wollen.


Für den TSV spielten:

Idrizi, Düllmann (18), Schmidtkunz (17), Alan, Breucker, Güdül, Figge, Schmitt, Backhove (15/3 Dreier), Shachwoski (12), Canatan (2), Voigt

Laura Eicken

Facebook Like