Der TSV kämpft sich zum Sieg

Teilen
Oberliga Herren (Spieltag 03)
Spielbericht OLH

 

TG Voerde – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 60:61
Viertelergebnisse: 13:12/18:20/13:11/16:18

 

Selbst in voller Besetzung gehören die 60er zu den kleinsten Teams der Liga. So war gegen die Voerder die mit Erdhütter und Fedder über eines der besten Big Men Duos der Liga verfügen die Ausgangslage nicht die beste, musste der TSV auf Kubi, Piet, Stan und Stipe verzichten. Zudem trudelten Martin und Julius berufsbedingt erst im Laufe des Spiels ein. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Soner, der sich kurzfristig bereit erklärte die Mannschaft zu verstärken.

Doch die kleinen TSVler ließen sich nicht unterkriegen. Über das ganze Spiel dominierten sie das Rebounding gegen extrem körperlich überlegene Gastgeber. Spielerisch und taktisch überlegen erspielte man sich einen freien Wurf nach dem anderen, doch wie auch in den ersten beiden Saisonspielen gelang es nicht die offenen Looks in zählbares zu verwandeln.

So gelang es den 60ern nicht sich abzusetzen. Zudem leistete man sich immer wieder kopflose Ballverluste und lud die Gastgeber ein im Spiel zu bleiben. Deren große Jungs nutzen dies direkt und erzielten mehr als die Hälfte der Punkte ihrer Farben.

Bis zuletzt blieb das Spiel eng. Die Wurfquote der Hagener blieb zwar im Keller, doch gegen konditionell abbauende Gegner kam man zu einfach Lay Ups, wodurch man sich auf 59:55 absetzen konnte. Zwar strauchelte man an der Freiwurflinie, doch die TG blieb offensiv zu ungefährlich und konnte mit einem Buzzerbeater nur noch Ergebniskorrektur betreiben.


Für den TSV spielten:

Nils (18), Tim (13), Jordan (7), Malte (7), Martin (7), Julius (4), Soner (3), Jonathan (2), „Manny“ und Sebastian

Stefan Schulte-Bausenhagen

Facebook Like