TSV gegen starke Bochumer chancenlos

Jugendregionalliga U16 weiblich (Spieltag 04)
Spielbericht U16/1w Endrunde Plätze 1-8

 

TSV Hagen 1860 – VfL AstroStars Bochum

 

Endstand: 44:105
Halbzeit: 18:61

 

Für den TSV ging es auch dieses Mal dezimiert in die Partie, sodass nur sieben spielfähige U16er auf der Bank saßen und Anna Meierling, die dankenswerter Weise aushalf.

Der TSV startete zwar mit guten Ansätzen in die Partie, konnte aber den Ball nicht im Korb unterbringen. Die Bochumer erhöhten den Druck defensiv und zwangen die TSVler zu vielen Fehlern im Spielaufbau und kamen so zu leichten Punkten. Außerdem trafen die Gäste hervorragend von außen, sodass sie zur Halbzeit schon 61 Punkte hatten. Die defensive der Hagener war einfach immer einen Tick zu weit weg und die Ballverluste hatten der Mannschaft das Genick gebrochen.

So nahmen sich die Hagener Mädels für die zweite „TSV gegen starke Bochumer chancenlos“ weiterlesen

Mit guter Teamleistung zum ersten Jahreserfolg

Jugendoberliga 4 U16 weiblich (Spieltag 09)
Spielbericht U16/2w

 

Citybasket Recklinghausen 2 – TSV Hagen 1860 2

 

Endstand: 32:55
Viertelergebnisse: 7:17/10:13/11:12/4:13

 

Von Beginn an gingen die TSV – Mädels durch eine gute Defense mit 8:0 in Führung und gaben diese bis zum Ende des Spiels nicht mehr her. Lediglich in den letzten 5 Minuten des 3. Viertels ließ man einen 7:2 Lauf der Recklinghausener zu.

Auf das ganze Spiel gesehen, muss man klar mit den vergebenen Chancen hadern. Sehr positiv ist einmal mehr, dass 10 Spielerinnen Punkten konnten. Insgesamt eine gute Teamleistung. Freiwürfe: 9 von 20. „Mit guter Teamleistung zum ersten Jahreserfolg“ weiterlesen

Ersatzgeschwächte Hagener liefern ordentliches Spiel

Jugendregionalliga 2 U16 weiblich (Spieltag 03)
Spielbericht U16/1w Endrunde Plätze 1-8

 

Citybasket Recklinghausen – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 84:34
Halbzeit: -:-

 

Im Lazarett des TSV war wieder einmal kein Licht zu sehen: Frida Neuhaus, Julia Müller und Zoe Jüng fehlten allesamt mit Grippe, Ylva Hering und Romi Schmidtkunz werden dem TSV längere Zeit noch fehlen. Unterstützt durch Greta Breuker und Jana Hintz ging es zu acht zum deutlichen Favoriten nach Recklinghausen.

Ausgegebenes Ziel war es am heutigen Tag Elemente aus der Trainingswoche umzusetzen, insbesondere in der Offensive. Es gelang den Hagener auch zeitweise die richtigen Reads zu machen, von Zeit zu Zeit vergaß man jedoch das Konzept und kassierte dann deutliche Runs.

„Recklinghausen defensiv auf 84 Punkten zu halten ist absolut ok, offensiv nur 34 zu erzielen ist jedoch leider nicht so gut. Wir „Ersatzgeschwächte Hagener liefern ordentliches Spiel“ weiterlesen

Wenn man zu früh Geschenke verteilt …

Jugendregionalliga 2 U16 weiblich (Spieltag 02)
Spielbericht U16/1w Endrunde Plätze 1-8

 

TSV Hagen 1860 – RheinStars Köln

 

Endstand: 53:90
Halbzeit: 14:48

 

Das letzte Spiel vor Weihnachten war nochmal ein Heimspiel.

Nach den guten 25 Minuten gegen Herne wollte der TSV auch an dieser Leistung anknüpfen. Dieser Schuss ging aber leider gewaltig nach hinten los. Die Hagener fanden überhaupt nicht in ihr Spiel, begangen viele Fehler und bereiteten den Kölnern viele einfache Punkte. Das Passspiel am heutigen Tag passte vorne und hinten nicht zusammen, die Spielidee konnte nicht umgesetzt werden und man brachte sich mit vielen schlechten Entscheidungen in unglückliche Situationen, welche man nicht lösen konnte. Zudem waren die 1860er im Zuschauermodus und nahmen teilweise am Spiel gar nicht richtig teil, sodass die Kölner viele Offensivrebounds holen konnten. „Wenn man zu früh Geschenke verteilt …“ weiterlesen

Nach gutem Start fehlte am Ende das Glück

Jugendoberliga 4 U16 weiblich (Spieltag 08)
Spielbericht U16/2w

 

TSV Hagen 1860 2 – UBC Münster

 

Endstand: 44:47
Halbzeit: 23:20

 

Im letzten Spiel des Jahres konnten die TSV Mädels gegen den Tabellennachbarn aus Münster die Forderung nach einem schnellen Spielaufbau sehr gut umsetzten. Doch leider verfehlten zu viele Würfe das Ziel. Die Defense stand über weite Stecken ebenfalls optimal und wir konnten den ein oder anderen Ballgewinn verbuchen.

Vor dem letzten Viertel stand es 40:32 für den Gastgeber, doch bis zur 38. blieben wir ohne Korberfolg. Einfache Ballverluste und überhastete Fehlpässe bestraften die Gäste mit 13 Punkten in Folge. Doch das Team kämpfte weiter um jeden Ball und sich bis auf 44:45 heran.

Am Ende fehlte erneut das quäntchen Glück beim Abschluss, während Münster in der 40. Minuten die entscheidenden „Nach gutem Start fehlte am Ende das Glück“ weiterlesen

Leider dauert ein Basketballspiel 40 Minuten…

Jugendregionalliga 2 U16 weiblich (Spieltag 01)
Spielbericht U16/1w Endrunde Plätze 1-8

 

Herner TC – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 83:62
Halbzeit: 32:35

 

Nach fast vier Wochen ohne Spiel ging es an diesem Wochenende wieder weiter für die Hagener. Unter denkbar schlechten Voraussetzungen reisten die Hagener an: Maya Scholz und Romy Schmidtkunz sind noch verletzt, zudem kam man aufgrund von Krankheit selten über sechs Spielerinnen im Training.

Entsprechend begann das Spiel mäßig und die TSVler brauchten nach knapp drei Minuten eine Auszeit, um ins Spiel zu finden. Von dort an stimmte die Intensität und man hielt gut gegen den Druck, den die Herner aufbauten. Offensiv hatte man nach anfänglichen Aussetzern nun die geforderten Maßnahmen umgesetzt und fand immer wieder gute Lösungen. Nur die schlechte Chancenverwertung hielt die Hagener zurück. „Leider dauert ein Basketballspiel 40 Minuten…“ weiterlesen

Ersatzgeschwächt zum 2. Sieg

Jugendoberliga 4 U16 weiblich (Spieltag 07)
Spielbericht U16/2w

 

TSVE 1890 Bielefeld – TSV Hagen 1860 2

 

Endstand: 24:80
Viertelergebnisse: 6:22/2:20/7:19/9:19

 

Ersatzgeschwächt reiste man mit 8 Spielerinnen nach Bielefeld, dennoch sollte nach dem 1. Heimsieg nun der 1. Auswärtssieg folgen.

Durch eine hervorragende Defense zwang man Bielefeld ein ums andere Mal zu Fehlern, die weitestgehend auch bestraft wurden. Insbesondere im 2. Viertel steigerten die U16 Mädels nochmal die Intensität und zogen auf 8:42 davon. Lediglich die verlegten Korbleger und das teilweise langsame Umschaltspiel verwehrten einen noch höheren Sieg.

Neben einer sehr guten Teamleistung, muss die glänzend aufgelegte Melis Alan hervorgehoben werden, die eine sehr gute Leistung zeigte. „Ersatzgeschwächt zum 2. Sieg“ weiterlesen