Erkämpfter Sieg gegen gute Recklinghäuser

Teilen
Regionalliga Damen (Spieltag 08)
Spielbericht RLD

 

Citybasket Recklinghausen – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 57:66
Viertelergebnisse: 13:17/15:13/14:15/15:21

 

Nach der ärgerlichen Niederlage der Vorwoche in Rhöndorf war Wiedergutmachung für die TSV Damen beim erneuten Gastspiel in Recklinghausen angesagt.

Die TSV Damen starteten dementsprechend gut ins Spiel hinein, die Systeme konnten immer wieder für gute Wurfchancen genutzt werden. Sophia Mücke und Nina Schnietz stellten mit zwei Distanzwürfen den Vorsprung schnell auf 13:5 aus Hagener Sicht (6. Minute). In der Folge verlor man allerdings etwas die Konzentration und vergab viele einfach Punkte unterm Brett, so dass man sich nicht deutlicher absetzen konnte.

Im 2. Viertel tat man sich weiterhin im Angriff schwer, der Gegner aus Recklinghausen kam nun immer besser in Spiel hinein und wusste trotz kleiner Rotation zu überzeugen. So konnte man nur mit einem knappen 30:28 Vorsprung in die Pause gehen.

So entwickelte sich erneut ein knappes Spiel bis ins letzte Viertel hinein, ehe man sich durch einen 8:0 Lauf vorentscheidend auf 46:58 absetzen konnte. In der Folge kam der Gastgeber zwar noch einmal, unterstützt durch leichtsinnige Hagener Fehler, auf sechs Punkte heran. Die souveräne Freiwurfquote in der letzten Minute (8/8) sollte den wichtigen Auswärtssieg jedoch perfekt machen.

Dazu Coach Springkämper: „Erst einmal möchte ich dem Team aus Recklinghausen für eine couragierte Leistung Respekt zollen, trotz mehrerer Ausfälle haben sie es uns ziemlich schwer gemacht heute. Aber auch meine Mädels möchte ich beglückwünschen, das war ein wichtiger Schritt für uns in die richtige Richtung. Phasenweise haben wir wirklich gut gespielt, wir müssen es nur schaffen uns auch einmal früher dafür zu belohnen. Ich hoffe wir schaffen es in Zukunft noch weiter an unserer Konstanz über die 40 Minuten zu arbeiten“.


Für den TSV spielten:

Birtner (2), Perlick, Schnietz (6), Colakoglu (4), Röspel, Kartenacker, Schneller (5), Mücke (14), Dorlöchter (8), Schlatt 1(0), Stahmeyer (17)

Yannik Springkämper

Facebook Like