Turnover kosten Siegchance gegen Vorhalle

Teilen
Landesliga 06 Herren (Spieltag 09)
Spielbericht LLH

 

TSV Hagen 1860 2 – TSV Vorhalle

 

Endstand: 73:94
Viertelergebnisse: 12:29/18:11/20:19/23:35

 

Mit voller Kapelle konnten wir am Montagabend in unser nächstes Heimspiel gegen den TSV Vorhalle gehen. Dabei feierte Kevin Schnietz seinen Einstand im Team.

In den ersten Minuten entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. 8:8 stand es nach 5 Minuten. Dann plötzlich bekamen wir Probleme gegen die Pressverteidigung des Gegners, die wir bis dahin locker ausgespielt hatten. Vorhalle nutzte diese Schwächephase bis zur Viertelpause zu einem 21: 4 Lauf.

Die Ansprache in der Viertelpause zeigte Wirkung – das Team zeigte im zweiten Abschnitt eine tolle Reaktion. Angeführt von Björn Tonnätt, der mit Max Kramer auch noch den stärksten Vorhaller verteidigen musste und 2 Dreiern von Fabi Schumann konnten wir wieder etwas Anschluss gewinnen. Der starke David Estrella Coutinho, sorgte derweil mit guter Physis dafür, dass wir die Bretter besser kontrollieren konnten. Nur dank eines Dreiers unmittelbar vor der Halbzeitsirene, konnte der Gegner in diesem Viertel überhaupt zweistellig punkten. Der Abschnitt ging mit 18:11 an uns.

Auch nach der Halbzeit zeigten wir eine konzentrierte und gute kämpferische Vorstellung, mit der wir uns zwischenzeitlich bis auf 8 Punkte heranarbeiten konnten. Viel deutete zu diesem Zeitpunkt daraufhin, dass es am Ende nochmal eng werden könnte und wir das Spiel noch für uns entscheiden könnten, denn auch Viertel Nummer 3 ging mit 20:19 an uns. Doch anstatt weiter klug zu agieren und ruhig gute Chancen herauszuspielen, ließen wir uns erneut, wie schon im 1. Viertel, durch die nicht mal gute Presse der Gäste aus dem Konzept bringen. Viele hektische Aktionen führten zu zahlreichen Ballverlusten, so dass Vorhalle uns in diesem Viertel mit 35 Punkten regelrecht überrollen konnte. Beim 57:82, fünf Minuten vor dem Ende, war das Spiel entschieden.

Leider passiert es uns immer wieder, dass wir es nicht schaffen, über 40 Minuten eine konzentrierte Leistung zu bringen. Im Grunde war das heute eine ausgeglichene Begegnung, bei der beide Mannschaften eine Chance auf den Sieg hatten. Doch die beiden Schwächephasen mit zahlreichen Ballverlusten kosteten uns am Ende das Spiel. Das Ergebnis fiel letztlich etwas zu hoch aus. Als nächstes steht nun das Spiel in Boele an, wo wir dann wieder einen Sieg landen wollen.


Für den TSV spielten:

Kouzo (4), D. Schumann (5), Somborn, Klinkmann, Gomes (8), Kilic, F. Schumann (9), Tonnätt (18), Schmalenbach (2), Pradel (2), Coutinho (17), Schnietz (8)

Markus Scheller

Facebook Like