Drei Nominierungen des TSV Hagen 1860 für BJL in Heidelberg

Teilen

Am vergangenen Wochenende wurden aus der U15 Mannschaft des TSV Hagen 1860  von Kadertrainer Michael Kasch drei Spielerinnen für das Bundesjugendlager 2010 ( 12.02. bis 16.02.) der Jahrgänge 95 in Heidelberg berufen. Birte Bencker, Isabelle Judtka und Merisa Nasup bekommen die Chance in Heidelberg  zu spielen, um sich so für die U16-Nationalmannschaft zu empfehlen. Wir gratulieren den drei Mädels ganz herzlich!

U17-2 geht in Herkenrath unter

Teilen

TV Herkenrath – TSV Hagen U17-2
Ergebnis: 100:48 (44:28)

Eine deutliche Niederlage mussten die TSV- Mädels am Sonntag in Herkenrath hinnehmen.

Zwar lag man nach zwei Minuten mit 7:2 in Front, doch ab da wollte den TSV Mädels nichts mehr gelingen. Im Sekundentakt  wurden grobe Fehler von den Hagenerinnen produziert.

Das nutzte Herkenrath konsequent und traf dazu noch aus jeglicher Position. „U17-2 geht in Herkenrath unter“ weiterlesen

U15 mit wichtigem Sieg in Dorsten

Teilen

BG Dorsten – TSV Hagen U15-2
Ergebnis: 75:84 (42:39)

Die Hagenerinnen starteten gut das erste Viertel nach drei Minuten stand es 7 zu 2 für den TSV. Leider ließen die jungen TSV- Mädels, wie in den Spielen zuvor ,viele einfache Möglichkeiten ungenutzt, freie Korbleger und Freiwürfe wurden fahrlässig vergeben.

„Wir haben eigentlich alles richtig gemacht, immer den Weg zum Korb gesucht und  konnten dort nur mit Foul von den Gastgebern gestoppt werden.“ „U15 mit wichtigem Sieg in Dorsten“ weiterlesen

WNBL-Team sichert sich Platz 1

Teilen

SC Rist Wedel – TSV Hagen U17-1
Ergebnis: 63:79 (31:39)

Trotz einer vor allem defensiv enttäuschenden Leistung, konnte sich das WNBL-Team des TSV Hagen mit einem Sieg in Wedel den ersten Platz in der Nordgruppe der U17-Bundesliga sichern.

Ohne rechte Einstellung zur Defense ließen die Hagenerinnen die beherzt kämpfenden Gastgeberinnen immer wieder in die Mitte penetrieren, um dort entweder gar nicht oder nur unzureichend zu helfen. So führten die Wedelerinnen, die um jeden Ball fighteten, im zweiten Viertel mit 25:24 (15.), ehe sich die Gäste durch Punkte von Viona van der Lugt und zwei erfolgreiche Dreier der treffsicheren Lara Froese auf 28:38 absetzen konnten. „WNBL-Team sichert sich Platz 1“ weiterlesen

Niederlage im Spitzenspiel

Teilen

TSV Hagen U15-1 – Herner TC
Ergebnis: 70:78 (36:49)

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten aus Herne konnten die TSV-Mädchen nur in den ersten Minuten richtig gegenhalten. Beim Stand von 6:8 knickte Aufbauspielerin Birte Bencker mit dem Fußgelenk um und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Ein großer Schock für die Hagenerinnen, von dem sie sich im ersten Viertel nicht mehr erholten und dies mit 14:27 verloren ging. „Niederlage im Spitzenspiel“ weiterlesen

Hagenerinnen stellen Ligatauglichkeit unter Beweis

Teilen

Hürther BC – TSV Hagen 1
Ergebnis: 59:61 (30:29)

Zum Auswärtsspiel am späten Samstagabend in Huerth, mussten die 60igerinnen nicht nur auf Headcoach Uli Overhoff und die drei WNBL-Spielerinnen Lara Froese, Carina Sickmann und Viona van der Lugt verzichten (Anreise zum Auswärtsspiel in Wedel), sondern auch in der ersten Halbzeit auf Annika Reinhardt, da diese bei den Ladies aushelfen musste/durfte. Trotzdem hatte sich das Aufstiegsteam viel vorgenommen und wollte in Huerth ein gutes Spiel zeigen. Zudem wollten die Spielerinnen Alex Jamnig unbedingt einen Sieg, in ihrem vorerst letzten Regionalligaspiel, zum Ab-schied schenken, da diese studienbedingt nach München zieht. „Hagenerinnen stellen Ligatauglichkeit unter Beweis“ weiterlesen

Trainerinnenduo mit Leistung zufrieden

Teilen

TSV Hagen U13-2 – TV Werne
Ergebnis: 54:71 (12:20)

Nach der Hinspielklatsche mit 50 Punkten nutzen die TSV Mädchen die Chance zur Rehabilitation.

Zielvorgabe war mit unter 20 Punkten zu verlieren und dieses wurde erreicht.

Einzige Wehrmutstropfen waren einige überflüssige Schrittfehler, Unkonzentriertheiten beim Einwurf und die üblichen vergebenen freien Korbleger. „Trainerinnenduo mit Leistung zufrieden“ weiterlesen

Krimi endet für TSV-Mädchen glücklich

Teilen

TSV Hagen U13-3 – TSVE Bielefeld
Ergebnis: 63:53 (24:25)

Nach dem knappen Sieg im Hinspiel, ging die u13/3 mit viel Vorfreude und Siegeswillen in dieses Spiel.

Die erste Halbzeit verlief noch sehr ausgeglichen. Das erste Viertel ging mit 12:9 an den TSV. Nach 4 Minuten Spielzeit im 2.Viertel wendete sich jedoch das Blatt. Es kam ein Bruch ins Spiel und so konnte der Gegner mit einem Punkt Vorsprung in die Pause gehen. „Krimi endet für TSV-Mädchen glücklich“ weiterlesen

Nominierung für Paulina Fritz und Mona Kramer

Teilen

Am vergangenen Wochenende haben WBV-Kaderspielerinnen der Jahrgänge 96/97 in Münster an einem Turnier des DBB „Talente mit Perspektive“ teilgenommen.

Unter den Augen von Damen-Bundestrainer Imre Szittya und U18-Nationaltrainerin Alexandra Maerz, spielten die Mädchen gegen andere Bundesländer aus dem Saarland, Bayern, Bremen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz. Ganz deutlich entschieden die Mädchen alle Spiele für sich. Im Finale gegen Rheinland-Pfalz siegte die NRW-Auswahl von WBV-Kadertrainer Carsten Spitzlay 88:32.

Aus diesen Auswahlmannschaften wurden insgesamt 18 Spielerinnen nominiert, zwei Mannschaften mit je 9 Spielerinnen daraus gebildet, die im April (23.-25.)  noch einmal zu einem Bundessichtungsturnier nach Wetzlar fahren. Dort treffen sie auf zwei andere Teams aus den anderen Bundesländern, ebenso gemischt zusammengestellt.

In Wetzlar spielen sie noch einmal den  Bundestrainern  vor, um sich für den Kader “Talente mit Perspektive“ zu empfehlen.

Vom TSV Hagen 1860 wurden mit Paulina Fritz und Mona Kramer zwei Spielerinnen nominiert. Sie spielen gemeinsam in einem Team bei dem Turnier in Wetzlar.

Großer Jubel bei den Kleinsten – Endlich der erste Sieg!

Teilen

TSV Hagen U11 – Homberger TV
Ergebnis: 80:28 (32:15)

Das Spiel verlief zu Beginn sehr holprig. Viele freie Korbleger wurden vergeben und beide Teams nahmen ihre Chancen nicht wirklich wahr. Doch nach einer Auszeit wendete sich das Blatt. Die Nervosität ging etwas verloren und somit führten die TSV Girls am Ende des ersten Viertels bereits mit acht Punkten. „Großer Jubel bei den Kleinsten – Endlich der erste Sieg!“ weiterlesen