Ersatzgeschwächte Hagener liefern ordentliches Spiel

Teilen
Jugendregionalliga 2 U16 weiblich (Spieltag 03)
Spielbericht U16/1w Endrunde Plätze 1-8

 

Citybasket Recklinghausen – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 84:34
Halbzeit: -:-

 

Im Lazarett des TSV war wieder einmal kein Licht zu sehen: Frida Neuhaus, Julia Müller und Zoe Jüng fehlten allesamt mit Grippe, Ylva Hering und Romi Schmidtkunz werden dem TSV längere Zeit noch fehlen. Unterstützt durch Greta Breuker und Jana Hintz ging es zu acht zum deutlichen Favoriten nach Recklinghausen.

Ausgegebenes Ziel war es am heutigen Tag Elemente aus der Trainingswoche umzusetzen, insbesondere in der Offensive. Es gelang den Hagener auch zeitweise die richtigen Reads zu machen, von Zeit zu Zeit vergaß man jedoch das Konzept und kassierte dann deutliche Runs.

„Recklinghausen defensiv auf 84 Punkten zu halten ist absolut ok, offensiv nur 34 zu erzielen ist jedoch leider nicht so gut. Wir haben teilweise gute Würfe bekommen, haben aber auch einige 100% liegen lassen. Leider haben wir auch zu häufig den Ball hergeschenkt, sodass der Gegner zu vielen einfachen Punkten kam, dafür war die Set-Defense sehr ordentlich, wo wir den Gegner häufiger zu schlechten Würfen gezwungen haben. Insgesamt können wir anlässlich der Situation aber zufrieden sein“, hielt das Trainergespann Scheller/Neuhaus fest.


Für den TSV spielten:

Hintz (5), Scholz (3),Breuker, Niehaus, Radtke (4), Backhove (8), Sengül (11), Hagedorn (3)

Nils Scheller

Facebook Like