Kein guter Start ins neue Jahr

Landesliga Damen (Spieltag 11)
Spielbericht LLD

 

TSV Hagen 1860 2 – TV Jahn Siegen

 

Endstand: 46:74
Halbzeit: 23:43

 

Heute war der der Jahn Siegen zu Gast in Hagen. Doch die Voraussetzungen waren alles andere als rosig. So musste man heute gleich auf 3 Spielerinnen wegen Ski Freizeit und Verletzung verzichten und konnte so nur zu 7 antreten.

Zuerst verlief das Spiel noch recht ausgeglichen und so lag man nach 10 min. mit 12:19 hinten.

Das zweite Viertel fing leider nicht gut an für die jungen Hagenerinnen. Früh verletze sich Lea am Fuß und stand uns somit nicht mehr zu Verfügung (an dieser Stelle gute Besserung). Für die verbleibenden 6 stand nun noch eine lange Spielzeit ins Haus. So entschloss man „Kein guter Start ins neue Jahr“ weiterlesen

Souveräner Heimauftakt zum neuen Jahr

Regionalliga Damen (Spieltag 11)
Spielbericht RLD

 

TSV Hagen 1860 – Dragons Rhöndorf

 

Endstand: 71:56
Viertelergebnisse: 22:12/20:13/15:18/14:13

 

Zum ersten Spiel im neuen Jahr empfing man die Gäste aus Rhöndorf, bei denen man sich in der Hinrunde noch eine unnötige Niederlage eingefangen hatte. Trotz einer eher überschaubaren Trainingswoche und einem dezimierten Kader wollte man mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde starten. Auch die Gäste, nur mit 8 Spielerinnen angereist, hatten mit Personalsorgen zu kämpfen.

Es entwickelte sich ein temporeiches erstes Viertel, in dem besonders die Guards um Zoe Perlick und Sarah Dorlöchter immer wieder durch gute Drives Akzente setzen konnten. In der Verteidigung war man gewarnt vor Gäste Centerspielerin Krabbe, die im Hinspiel 30 Punkte aufgelegt hatte (heute 15). Vor allem Kathrin Schlatt zeigte immer wieder ein gutes Positionsspiel und konnte so viele Anspiele in den Post „Souveräner Heimauftakt zum neuen Jahr“ weiterlesen

Ein Sieg vorm Pokalspiel

Regionalliga Damen (Spieltag 10)
Spielbericht RLD

 

NB Oberhausen – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 62:83
Viertelergebnisse: 13:25/18:17/22:20/9:21

 

Nach zwei Siegen in Folge ging es für die TSV Damen am Samstagabend zum Gastspiel beim NB Oberhausen. Bis auf Nina Schnietz, die durch ihre Operation längere Zeit ausfallen wird, waren alle Spielerinnen an Bord.

Startete man letzte Woche noch fahrig ins Spiel, war man an diesem Abend von Beginn an hellwach. So konnten im 1. Viertel viele gute Abschlüsse erzielt werden, besonders Elina Stahmeyer konnte an diesem Abend offensiv viele Akzente setzen. Auch Ayse Colakoglu zeigte an diesem Abend ihre bisher beste Offensivleistung der Saison.

Im 2. Viertel schlichen sich jedoch dann immer wieder Unkonzentriertheiten ein, so dass man sich nicht vorentscheidend zur Pause absetzen konnte. „Ein Sieg vorm Pokalspiel“ weiterlesen

Mit Ruhe zum Erfolg

Regionalliga Damen (Spieltag 09)
Spielbericht RLD

 

TSV Hagen 1860 – Herner TC 2

 

Endstand: 69:60
Viertelergebnisse: 11:20/22:14/23:18/13:8

 

Am Samstagnachmittag empfing man das Team aus Herne, dass am Wochenende zuvor den Zweitplatzierten aus Opladen schlagen konnte. Man war also gewarnt vor der Qualität des Gegners, trotzdem wollte man an den Sieg der Vorwoche anknüpfen.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bis die Gäste durch einen 8:0 Lauf sich vorerst auf 9:17 absetzen konnten. Im Angriff tat man sich zeitweise schwer gegen die Zone der Gäste, zu oft probierte man es mit komplizierten Lösungen.

Im 2. Viertel drehte man dann allerdings auf, durch eine aggressive Verteidigung konnten viele einfach Punkte erzielt werden. So ging man lediglich mit einem Rückstand von 33:34 in die Kabine. „Mit Ruhe zum Erfolg“ weiterlesen

Erkämpfter Sieg gegen gute Recklinghäuser

Regionalliga Damen (Spieltag 08)
Spielbericht RLD

 

Citybasket Recklinghausen – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 57:66
Viertelergebnisse: 13:17/15:13/14:15/15:21

 

Nach der ärgerlichen Niederlage der Vorwoche in Rhöndorf war Wiedergutmachung für die TSV Damen beim erneuten Gastspiel in Recklinghausen angesagt.

Die TSV Damen starteten dementsprechend gut ins Spiel hinein, die Systeme konnten immer wieder für gute Wurfchancen genutzt werden. Sophia Mücke und Nina Schnietz stellten mit zwei Distanzwürfen den Vorsprung schnell auf 13:5 aus Hagener Sicht (6. Minute). In der Folge verlor man allerdings etwas die Konzentration und vergab viele einfach Punkte unterm Brett, so dass man sich nicht deutlicher absetzen konnte.

Im 2. Viertel tat man sich weiterhin im Angriff schwer, der Gegner aus Recklinghausen kam nun immer besser in Spiel „Erkämpfter Sieg gegen gute Recklinghäuser“ weiterlesen

1. Damen mit enttäuschender Vorstellung

Regionalliga Damen (Spieltag 22)
Spielbericht RLD

 

Dragons Rhöndorf – TSV Hagen 1860

 

Endstand: 70:60
Viertelergebnisse: 16:16/21:16/19:15/14:13

 

Nach dem spielfreien Wochenende wollte man an die starke Leistung des vorherigen Spiels gegen Bochum anknüpfen. Doch leider sollte es nichts damit werden.

Zu verschlafen und unkonzentriert agierte man besonders defensiv über die meiste Zeit des Spiels, eine gute 1-1 Verteidigung war nur selten zu sehen. Auch im Rebound Verhalten war man deutlich unterlegen, besonders Center Spielerin (#12 Klabbe) war mit 29 Punkten nicht zu stoppen.

Obwohl man zur Pause „nur“ mit 5 Punkten im Rückstand lag und somit noch alles möglich gewesen wäre, stellte sich auch in der zweiten Halbzeit kaum eine Verbesserung ein. Auch offensiv verließ man sich viel zu viel „1. Damen mit enttäuschender Vorstellung“ weiterlesen

TSV Damen gewinnt Overtime Krimi gegen Spitzenreiter

Regionalliga Damen (Spieltag 06)
Spielbericht RLD

 

TSV Hagen 1860 – VfL AstroStars Bochum

 

Endstand: 47:42
Viertelergebnisse: 11:8/8:7/10:16/11:9/7:2

 

Mit einer überragenden Verteidigungsleistung setzte sich das TSV Regionalliga Team am Samstagnachmittag gegen den Spitzenreiter aus Bochum durch. Dabei entwickelte sich ein sehr intensives Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte. Mit einer 19:15 Führung, gefühlt der niedrigste Halbzeitstand jemals in einem Regionalligaspiel, ging man aus Hagener Sicht in die Kabine. Mit der Prämisse diese Energieleistung noch einmal aufs Parkett zu bringen, schwor man sich ein auf die zweite Halbzeit.

Ein paar Unkozentriertheiten und unglückliche Fouls brachten die Gäste jedoch mit 25:31 in Front, zwei schnelle „TSV Damen gewinnt Overtime Krimi gegen Spitzenreiter“ weiterlesen